PILGERWEG DES FRIEDENS IN VENEDIG

von Marko Pogacnik

Pilgern ist eine Form des Gebetes. Geh in Stille und vertiefe dich in die innere Qualität der Orte durch die dich dein Pilgerweg führt. Dadurch wanderst du in Resonanz mit der göttlichen Gnade. Wunder können zustande kommen.

Pilgerweg des Friedens in Venedig verläuft durch 9 Orte von Santa Lucia am Bahnhof, über Santa Marta in Dorsoduro, durch Giudecca hindurch, bis zum Bereich vor der Basilika San Marco. Es wurden dazu Plätze gewählt, die Opfer der modernen gewalttätigen Zivilisation sind, und auch Orte, die wunderbare Potenziale in sich tragen, um den universellen Frieden hervorbringen zu können.

Der Ausdruck "universeller Frieden" will sagen dass es nicht nur um Frieden zwischen Menschen, Kulturen und Religionen handelt, sondern auch Frieden mit der Natur, mit den unsichtbaren Welten, und besonders auch um den Frieden in der Psyche eines jeden Menschen.

Die 9 Punkte des universellen Friedens
und ihre Resonanzpunkte in Venedig

1. Erlaube den weiblichen Kräften und Qualitäten in dir sich durch dich auszudrücken! Dadurch wird die Präsenz des Friedens in dir geweckt. (Resonanzpunkt: der Ort der niedergerissenen Kirche Santa Lucia vor dem Bahnhof. Der Ort von Santa Lucia repräsentiert die weiblichen kreativen Kräfte.)
2. Verzeihung seitens des Menschen und Gnade seitens des Göttlichen sind Vorbedingungen damit Frieden sich manifestieren kann. (Resonanzpunkt: vor der ehemaligen Kirche Santa Maria Maggiore, die nun zum Gefängniskomplex für Männer gehört.)
3. Befreie dich von den Fesseln der Vergangenheit und der Zukunft. Wenn der Mensch in der Ewigkeit des jetzigen Augenblicks verankert wird, kann kein Gewalttäter mehr sein. (Resonanzpunkt: die Quelle der irdischen Weisheit im Bereich der Kirche Santa Marta, die zu einem Hafenmagazin erniedrigt wurde und nun eine Erneuerung erfährt.)
4. Permanenter Krieg gegen Natur und Ignoranz gegenüber der Intelligenz der Erde zählt zu den Ursachen der Gewalt, die alle Ebenen der modernen Gesellschaft durchdringt. (Resonanzpunkt: die Steinsäule vor der Kirche San Nicolo dei Mendicoli, am Ort der seit Urzeiten der Natur heilig ist.)
5. Aus der Geistigen Welt her wirkt die Weisheit der Menschenseelen die weis, wie sich der Friedensprozess auf Erden durchsetzen kann. Statt ihr zuzuhören wird sie im Reich des Todes versiegelt. (Resonanzpunkt: der Platz zwischen den Kirchen Anzolo Rafaele und San Sebastiano, wo die Welten der lebendigen und der verstorbenen sich gegenseitig berühren können.)
6. Die Herrschaft des Verstandes ist vorbei! Leben darf frei atmen! (Resonanzpunkt: der kleine Park hinter dem Komplex von Mulino Stucky auf der Insel Giudecca - ein Ort wo die urbildliche Qualität der Erde sich manifestiert hat.)
7. Die Alchemie der Wandlung macht es möglich dass mitten in der kriegerischen Gegenwart, Frieden aufblühen kann! (Resonanzpunkt: der winzige Park vor dem ehemaligen Kloster Santi Cosma e Damiano - Giudecca. Fokus der erneuenden Kräfte des Elementes Feuer)
8. Bitte um Gnade, die fähig ist die Muster der Gewalt im Menschen und in der Zivilisation aufzulösen! (Resonanzpunkt: vor der Basilika Redentore auf Giudecca, welche die kosmisch-männlichen Kräfte repräsentiert.)
9. Vertraue der Kraft des Herzens, sei in der Kraft deines Herzens verankert, um den Friedensprozess zu leben! (Resonanzpunkt: die Ecke der Giardini Reali, die am nähesten ist an Bacino San Marco und den beiden Säulen des Stadtportals. Dort wird das Herzkraftsystem von Venedig berührt.)

Pilgerweg des universellen Friedens in Venedig wurde am 23.10.2005 durch Marko Pogacnik trassiert im Rahmen des "Quinto Salone dell'editoria di Pace" (Scuola Grande di San Rocco), bei der Gelegenheit, als Maurizio Martinelli sein Buch "In dialogo con la Terra" präsentiert hat. Wehrend des ersten Pilgerns entlang des "Weges des Friedens" wurden an einzelnen Orten bewusst Beziehungen zu verschiedenen Punkten in Israel/Palästina aufgebaut. Es kann nur ein nachhaltiger Frieden auf der Erde manifestiert werden, wen auch der Knoten der Gewalt in Israel/Palästina gelöst wird.